Wir vergeben bereits zum dritten Mal den Sozialpreis

Realschule Süd vergibt bereits zum dritten Mal Sozialpreis

Die Realschule Süd hat in diesem Jahr zum dritten Mal einen Sozialpreis an Schüler und Schülerinnen vergeben, die sich in besonderem Maß für ihre Klasse oder die Schulgemeinschaft im vergangenen Schuljahr engagiert haben. Die Klassenlehrkräfte haben mit ihren Klassen darüber abgestimmt, wer Preisträger werden soll. In einer kleinen Feierstunde mit einem musikalischen Rahmenprogramm wurden die 12 Preisträger ausgezeichnet.

Lehrerin Michaela Brandt als Koordinatorin des Bereichs Soziales Lernen verlas die vielseitigen Begründungen für die Wahl der 12 Kandidaten. Besonderes Engagement gab es beispielsweise im Bereich der Streitschlichtertätigkeiten, des Schulsanitätsdienstes, der Unterstützung von Flüchtlingskindern, der Schülervertretung und vieles mehr.

Der Förderverein unterstützte die Aktion durch Buchgutscheine. Bürgermeister Achim Wilmsmeier sowie Schulleiterin Anja Sprengel würdigten die Preisträger und wünschten sich, dass die diesjährigen Preisträger Ansporn für andere seien. Wichtig ist es für die Gemeinschaft, dass soziales Engagement frühzeitig beginnt, damit jeder Einzelne dazu beiträgt, dass die Welt ein bisschen besser wird.

Auch bei der bundesweiten Kampagne „ Dein Tag für Afrika“ haben sich Schülerinnen und Schüler der Realschule Süd wieder aktiv beteiligt. Statt am 26.06. zur Schule zu gehen, sind sie an diesem Tag arbeiten gegangen – entweder privat oder in einer Firma. Den Arbeitsplatz konnten sie sich selbst vorab aussuchen. Ihren Lohn spendeten sie zur einen Hälfte der Aktion Tagwerk und zur anderen dem schuleigenen Förderverein.

So kam eine stattliche Summe von € 2.466,50 zusammen. Es beteiligten sich insgesamt 112 Schüler und Schülerinnen. Frau Brandt, die ebenfalls als Koordinatorin für diesen Bereich tätig war, war begeistert von der Teilnehmerzahl und der Rückmeldung der Kinder, die gerne bereit waren, durch ihre kleinen Dienste anderen zu helfen, denen es nicht so gut geht.

Im Bild sind (von links nach rechts): Sozialpreisträger (Lehrerin steht rechts außen)

Sergiu Curmei und Silva Soleyman (Sprachförderklasse), Tristan Drieling 9c, Dana

Khalaf 9b, Dominik Weiß 5a,Maxine Schneidt 5b, Lissa Wunderlich 5c, Theo Brinker 6a, Mattes Sigmund 6b, Raphael Schmidl 6c, Sipan Cakin 7b, Felix Robaczek 8a und Lehrerin Michaela Brandt

Im Bild von links nach rechts ( Ehrung Wettbewerbe)

Jan Scheiermann 9b (Mathematikwettbewerb), Maximilian Rebin 8c (Erdkunde-und Mathematikwettbewerb), Alexander Wagner 5b (Englisch-Lesewettbewerb), Markus Berg 6b (Französisch-Lesewettbewerb), Lehrerin Elisabeth Jong-Pilz (Koordinatorin Wettbewerbe), Frederik Huß 5c(Englisch-Lesewettbewerb), Meriam Khalife 8a (Vokabelolympiade Englisch/ Französisch), Luca Jovanowski 6c (Mathematik-Wettbewerb);Diana Scheiermann 8b (Vokabelolympiade Englisch)Iman Assahnini 5a (Englisch-Lesewettbewerb), Miriam Tissen 8a (Vokabelolympiade Englisch), Zahra’A Yassine 7c(Vokabelolympiade Englisch/ Französisch)